Ideen aus Meisterhand

gropius_dessau
Walter Gropius war der Gründer der bedeutendsten deutschen Schule für avantgardistische Architektur und Kunst im 20. Jahrhundert, des legendären Bauhauses. Von ihm stammen die Entwürfe des Dessauer Hauptgebäudes (Fertigstellung 1925/26) und der sogenannten Meisterhäuser. Diese Wohngebäude für die Lehrer des Bauhauses sind mit ihrer klaren Linienführung und einer außerordentlichen Funktionalität seither Vorbild für viele Wohnbauten. Die Kombination von Räumen des kreativen Miteinander mit persönlichen Rückzugsfeldern innerhalb der Gebäude ist einzigartig. Die Privaträume gruppieren sich um integrierte Ateliers, die von den Meistern (Malern, Architekten, Designern) genutzt wurden. Viele moderne Einrichtungsideen haben ihren stilistischen Ursprung in den Kreationen des Bauhauses.
corbusier_berlin
Der Schweizer Le Corbusier gilt als einer der Pioniere des Großsiedlungsbaus. Seine Idee war es, den Kollektivismus des vergangenen Jahrhunderts in der Architektur aufzugreifen. Berühmt ist das auf Stelzen stehende Corbusierhaus im Berliner Westend, wegen seiner wabenartigen Struktur gern als Wohnmaschine bezeichnet. Corbusiers Beitrag zur modernen Architektur besteht aus heutiger Sicht vor allem in der Einführung mutiger statischer Modelle, sowie der Anwendung von Fertigteilen aus Stahlbeton. Durch Pfostensysteme ließen sich nunmehr innere Gebäudestrukturen unabhängig von den Grundfesten des Gebäudes gestalten.
frankfurt_ungers
Die wohl bekanntesten Gebäude von Oswald Mathias Ungers sind das Torhaus und die Galerie auf dem Frankfurter Messegelände. Eine von ihm entworfene Wohnanlage am Lützowplatz in Berlin sollte Elemente des individuellen Häuserbaus mit den Ansätzen großstädtischer Massenarchitektur verbinden. Seine Spuren im Wohnungsbau hat der in der Eifel Geborene vor allem in und um Köln hinterlassen. Das “Haus ohne Eigenschaften” in Köln-Müngersdorf steht mittlerweile unter Denkmalsschutz. Mit der stringenten Außengestaltung hat Ungers einen Meilenstein gesetzt. Die Innenausstattung mit hochwertigsten Baumaterialien aus gebranntem, unlasiertem Ton, Kalkstein und Nussbaum inspiriert seither zahlreiche Innenarchitekten.
tree-hotel-mirror-cube
Werke berühmter Baumeister wie Gropius, Le Corbusier und Ungers erweisen sich als unerschöpfliche Quelle unkonventioneller Bau- und Wohnideen. So ganz aktuell zu sehen am Baumhaus “The Mirror Cube” von Tham & Videgard.

Keine Kommentare möglich.