Gardinen

Gardinen

Gardinen erleben gerade in der Gestaltung von Wohnräumen eine kleine Renaissance. Lassen Sie sich von unseren Tipps und Anregungen inspirieren!

ansehen

Wandfarben

Wandfarben & Inneneinrichtung

Neue Wohnungen und weiße Wände laden zur Wandgestaltung ein. Wandfarbe bringt Leben in die Bude! Doch welche Farbe ist die Richtige?

ansehen

Tapeten

Tapeten & Inneneirichtung

Frische Trends im Tapetendesign bieten eine Vielzahl von kreativen Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Wände.

ansehen

Die besten Einrichtungsideen für ein schönes Zuhause

Den Großteil unserer Freizeit verbringen wir Zuhause. Grund genug, es sich dort schön wie möglich zu machen. Mit ein paar einfachen Tricks und Kniffen in der Inneneinrichtung lassen sich Räume oft überraschend verwandeln. Hier beim Institut Raumdesign finden Sie Inspiration und kreative Einrichtungsideen für jede Wohnung.

Einrichtungsideen

Skandinavisch, Landhausstil oder modern– Welche Einrichtung passt zu mir?

In welcher Umgebung man sich am Wohlsten fühlt, ist eine persönliche Entscheidung. Vor dem Möbelkauf sollte man sich auf eine grobe Richtung einigen. Kleine Stilbrüche sind natürlich erlaubt, die verleihen der Einrichtung Charme. Ein besonders harmonischer Eindruck entsteht, wenn die Wohnungseinrichtung auch zur Struktur der Wohnräume passt: So wirkt ein altes Industrieloft mit Backsteinwänden im moderner Optik sehr reizvoll. Ein altes Fachwerkhaus kommt im Landhausoptik oder Shabby Chic am Besten zur Geltung.

Übersicht der beliebtesten Wohnstile:

Skandinavischer Stil

Helle Möbel, Naturmaterialien wie Birkenholz, klare Linien und modische Strukturen prägen den skandinavischen Einrichtungsstil. Er gehört schon zu den Klassikern unter den Wohnideen. Über die Jahre hat er allerdings einige moderne Designelemente dazu gewonnen. Die klassisch hellen Holzmöbel – entweder naturbelassen, weiß gestrichen oder gekalkt – werden heute durch farbenfrohe Wohntextilien wie Kissen mit Blütenmustern oder Vorhängen belebt. Wer's skandinavisch mag, sollte auf jeden Fall einen Gang ins schwedische Einrichtungshaus einplanen: Ikea hat die skandinavischen Einrichtungsideen in Deutschland bekannt gemacht.

Einrichtungsideen für Skandinavien – Fans:

Düsteren Holzmöbeln aus Omas Tagen lässt sich mit einem neuen Kalkfarben – Anstrich ein skandinavischer Charme verleihen. Wer gerne näht, kann hier ebenfalls kreativ werden: Aus alten Blumen – Stoffen lassen sich ganz einfach Kissenhüllen und Tischläufer zaubern, die die skandinavisch geprägte Einrichtung optimal ergänzen.

Skandinavische Einrichtungsideen

Skandinavische Wohnelemente im Überblick:

  • Tapeten: Hier ist weniger mehr. Weiße Tapeten betonen die skandinavienypischen klaren Linien.

  • Holzböden: Helles Holzparkett, gekalkte Dielenböden oder Laminat lassen Räume natürlich wirken

  • Holzmöbel: Weiß gestrichene oder naturbelassene Möbel aus Birke und Fichte sowie weiße Polstermöbel lassen Zimmer großzügig erscheinen

  • Wohntextilien: Das I- Tüpfelchen der Einrichtungideen im skandinavischen Wohnstil sind bunte Accessoires wie Kuscheldecken, Kissen und Teppiche. Klassisch sind Blau-Weiß Kombinationen, aber auch Blumenmuster und geometrische Muster liegen voll im Trend. Stöbern Sie mal im Musterkatalog berühmter skandinavischer Textildesigner wie "Marimekko".

Mediterraner Stil

Sehnsucht nach dem Süden und südländische Gelassenheit prägen Wohnungseinrichtungen mit mediterranem Einfluss. Kreative Wandgestaltung in warmen Terracotta – Tönen, warme Holzmöbel und sommerlich wirkende rustikale Wohnaccessoires verleihen dieser Einrichtung seinen südlich entspannten Charme. Gelb – und Blautöne bringen einen Eindruck von Sonne und Meer ins Haus.

Wannenbad I (Fokus)

Einrichtungsidee für Sonnenhungrige:

Besonders wichtig bei mediterranen Einrichtungen sind die Accessoires: das Mittelmeer kann man sich mit einigen südlichen Urlaubsmitbringseln wie Muscheln vom Strand, Olivholz- Schalen oder Tischdeko aus Treibholz besonders gut ins Haus holen. Aus Strandgut lassen sich kreative Dekos wie Mobiles ganz einfach selber basteln.

Mediterrane Wohnelemente im Überblick

  • Wandgestaltung: Greifen Sie in den Farbtopf! Warme Orange und Terracottatöne auf Strukturtapeten oder Rauhputz, in den die Wandfarbe direkt eingearbeitet werden kann, passen ideal zum mediterranen Flair.

  • Einrichtungstipp: Besonders mediterran wird's wenn Sie zum Streichen einen Wischhandschuh oder eine Strukturrolle verwenden. Böden: Kachelböden aus Terracotta, Landhausdielen oder Schiffsbodenparkett bringen südliche Gemütlichkeit ins Zimmer.

  • Möbel und Wohntextilien: Einfache Holzmöbel aus Walnuss oder nachgedunkelter Eiche, handgewebte Teppiche und natürliche Leinenstoffe. Luftige Vorhänge am Fenster sorgen für eine gemütliche Siesta-Atmosphäre. Passende Möbel aus Holz und südliche Einrichtungsideen findet man häufig beim Antiquitätenhändler.

Der Landhausstil

Der klassische Landhausstil ist nicht erst seit der Serie Downton Abbey einer der beliebtesten Einrichtungstrends. Ohrensessel, Ledersofas und Edelholz-Möbel, die an vergangene Zeiten erinnern, wirken klassisch und gemütlich. Dazu kommen schwere Eichenbüffets, Bauernschränke und nostalgische Einrichtungsideen vom alten Tennisschläger bis zum Telefon mit Wählscheibe. Einzelstücke im Shabby Chic verleihen dem klassischen Landhausstil einen modischen Touch. Er eignet sich besonders gut für gemütliche Wohnzimmer, Küchen oder Gemeinschaftsräume.

Einrichtungsideen im Landhausstil
Wandgestaltung:

Retro-Tapeten mit Blumen oder Vögeln passen gut zur Landhausoptik. Stuck – Elemente und Bordüren an den Wänden lassen vergangene Zeiten lebendig werden.


Möbel:
  • Ohrensessel
  • antike Polstermöbel und Bauernschränke
  • Flohmarktfunde

Einrichtungsideen für "Herrenhausbesitzer":

Die Keimzelle des Landhausstils ist Großbritannien. Daher lassen sich in British Shops oft interessante Wohnaccessoires für diese Art der Einrichtung ergattern, zum Beispiel Porzellangeschirr aus der schottischen Manufaktur Dunnoon oder irische Wolldecken.

Shabby Chic

Schäbig? Von Wegen! Der sogenannte Shabby Chic ist auf dem Vormarsch. Er ist der ideale Einrichtungsstil für Bastler. Trends wie DIY ( Do it yourself), Upcycling und Green living sind Schlagworte, die diesen beliebten Wohntrend inspiriert haben. Hier werden alte Möbel nach eigenen Einrichtungsideen und Vorstellungen neugestaltet. Alltagsgegenstände werden neuen Nutzungen zugeführt. Aus alten Joghurtbechern werden Designerlampen und aus an die Wand gehängten Holzleitern werden Bücherregale. Wer kreativ ist, der kann sich hier nach Lust und Laune selbst verwirklichen. Diese sehr junge Art der Wohngestaltung lebt von bunten Farben und Nostalgie – Möbeln. Wer zwei linke Hände hat: Viele Einrichtungshäuser greifen den Trend inzwischen auf. Shabby Chic- inspirierte Möbel erhält man auch im Einrichtungshaus oder auf Plattformen wie Etsy und Dawanda. Dieser Trend passt besonders gut in's Schlafzimmer und überall dort, wo's gemütlich sein soll.


Einrichtungsideen für Shabby Chic- Fans:

Bunte, selbstgemachte Wohntextilien sind die perfekte Einrichtungsidee für den diese Art der Einrichtung. Greifen Sie doch mal zur Häkelnadel und basteln aus Wollresten ihre eigenen Kissenhüllen und Decken im angesagten "Granny Square" Stil. Die bunten Wollquadrate bilden zusammengenäht modische selber gemachte Wohnaccessoires!

Shabby Chick
  • Möbel: Nostalgie-Möbel und Flohmarktfunde, alte Kommoden mit Schmirgelpapier und Motivschablonen bearbeitet, alte Sofas selbst bezogen, z.B. mit Patchwork oder Jeansstoff.

  • Accessoires: Nach Lust und Laune, farbiges Geschirr, Kerzenständer und Patchwork-Textilien.

  • Wandgestaltung: Da diese Deko sehr bunt und verspielt ist, lieber ruhige weiße Wände streichen.

Moderne Einrichtung


moderne Einrichtungsideen

Eindeutige Strukturen, Funktionalität und Purismus prägen den modernen Einrichtungsstil. Klare Linien, edle Ledersofas und Design, das auf die Gestaltungsprinzipien der Bauhaus – Bewegung zurück geht, bestimmen diesen urbanen Trend.
Wer moderne Einrichtungsideen schätzt, sollte nach Möglichkeit in einige Designerstücke investieren – etwa eine Bauhausleuchte oder einen Barcelona- Sessel.
Klare Primärfarben wie Schwarz und Weiß dominieren den modernen Stil. Dies lässt sich mit sparsam eingesetzten, farbigen Accessoires wie Flächenvorhängen oder Plissees reizvoll auflockern.

Einrichtungsisdeen für Puristen:

Moderne Einrichtungsideen müssen nicht immer teuer sein. Aus Billy Regalen von Ikea lässt sich ein edel und hochwertig wirkendes Bücherregal ganz einfach zusammen stellen. Was man bei solchen Basics an Anschaffungskosten spart, lässt sich in ausgesuchte Lieblings-Designermöbel investieren.

  • Wandgestaltung: Größere, freie Wandflächen lassen sich mit einer Farbe als Blockstreifen oder einem Wandtattoo gestalten. Das bringt einen reizvollen Kontrast zu den strengen Linien der modernen Einrichtung.

  • Möbel: Ledersofas in Schwarz oder Weiß, Futon-Betten, praktische Schrankwände, quadratische Formen.

  • Accessoires: Sparsam einsetzen! Wer Farbakzente setzen möchte, sollte sich auf eine Farbe oder Farbfamilie beschränken und Vorhänge und Wohntextilien abstimmen.

Einrichtungsideen mit Sonnenschutz-Systemen

Was sind die besten Einrichtungsideen mit Sonnenschutz Systemen? Fenster spenden Licht und auch schöne Aussichten sind beliebt. Die Privatsphäre soll dabei allerdings erhalten bleiben. Licht- und Sonnenschutz, Sichtschutz fürs Badezimmer und Verdunkelung für Schlafzimmer - keine leichte Aufgabe für eine Fensterdekoration nach Maß und doch lassen sich für jedes Fenster die richtigen Einrichtungsideen finden.

Soll die Fensterdekoration für einen Sicht-, Sonnenschutz oder einen Wärmeschutz sorgen? Soll sie verdunkeln?

Bei der richtigen Auswahl der Einrichtungsideen für Fenster sind vor allem die verwendeten Stoffqualitäten zu berücksichtigen. Leichte Qualitäten eignen sich meist zur Dekoration und können einen Sicht- oder Lichtschutz nur sehr eingeschränkt leisten.

Für Schlafzimmer sind Verdunkelungsstoffe genau richtig, die sowohl als Vorhänge, Plissees und Rollos und erhältlich sind. Besonders dicht gewebte und mir reflektierender Schicht auf der Rückseite versehende Stoffe sorgen für Wärmeschutz, dem Schutz vor Aufheizen durch Sonneneinstrahlung.

Wer auf einen Sichtschutz besonderen Wert legt, wird auf mittelschwere bis schwerere Stoffqualitäten, die dem Raum unter Umständen jedoch Tageslicht entziehen, zurückgreifen müssen.

Allen Einrichtungsideen für Fenster voran stehen die anpassungsfähigen Plissees von Plissee-Experte.de, die beim Licht-, Sicht-, Wärmeschutz und bei der Verdunklung eine besonders flexible und attraktive Stellung einnehmen.


Plissees - maximaler Lichtschutz bei größtmöglicher Flexibilität für die Einrichtung


Plissees für Schlafzimmer

Quelle: Plissee-Experte.de - der Plissee Shop für Fenster

Eine große Farbauswahl und attraktiv strukturierte Stoffe verleihen den Fensterplissees ihr ganz besonderes Flair. Im Fenster verspannt lassen sie sich verschieben und je nach Sonneneinstrahlung oder gewünschtem Sichtschutz flexibel anpassen. Die Plissees sind echte Kombipartner, die für so gut wie jede Fensterform einsetzbar sind und die neben ihrer Funktion als Sonnenschutz auch sehr schöne Einrichtungsideen durch gemusterte Stoffe für Wohnzimmer, Küche oder Bad sind. Leicht und wenig voluminös setzen sie elegante Blickpunkte, sie verdunkeln, bieten Sicht- und Sonnenschutz und lassen dabei doch viel Licht in den Raum.


Rollos - wenn es schnell gehen soll

Rollos sind eine preisgünstige Fensterdekoration und eine klassische Einrichtungsidee für Fenster, die je nach Stoffqualität einen effektiven Sicht- und Sonnenschutz darstellt.
Verdunkelungsrollos sind aus besonders festen Stoffen gearbeitet und meist mit einer abdunkelnden Beschichtung versehen. Wärmeschutz-Rollos reflektieren das Licht und schützen vor starker Sonneneinstrahlung. Rollos sind meist wenig lichtdurchlässig und werden daher oft nur bis zur Fensterhälfte geöffnet.


Gardinen - für eine frische Brise im "Clean Look"

Im Gegensatz zu den Vorhängen lassen Gardinen das Licht durch. Vor allem am Abend und bei Beleuchtung des Innenraumes gewähren sie nur bedingt einen Sicht- oder Sonnenschutz – diese Produkte gehören zu den eher klassisch dekorativen als funktionalen Einrichtungsideen. Häufig werden über ihnen Vorhänge angebracht, die nicht nur ein harmonischeres Gesamtbild zeichnen, sondern die auch Sichtschutz und Verdunkelung bewirken.
Bei doppelläufigen Gardinenstangen wird der Sichtschutz auf die fensternahe Stange aufgezogen, die zweite Stange trägt den Übervorhang. Trendige Stoffe sind leicht, duftig und können auch mit seitlicher Raffung sehr dekorativ arrangiert werden. Im Schlafzimmer zaubern die bodenlangen weißen Stoffe den "Clean Look".


Vorhänge - ein Hauch von Ballsaal


Vorhang mit Muster

Vorhänge sind Alleskönner im Wohnraum. Sie vermitteln Behaglichkeit und geben dem Raum ein neues Gesicht. Für die Fertigung der Vorhänge kommen alle Stoffqualitäten an die Fenster - vom klassischen unifarbenen Polyester bis zu den meist bunt-karierten Landhausvorhängen aus Baumwolle. Bei bodenlangen Fensterdekorationen, die seitlich gerafft werden sollen, sind feste, dicht gewebte Stoffe zu bevorzugen, die der Deko die erforderliche Standfestigkeit verleihen können. Aus glänzenden und pflegeleichten seidenähnlichen Taffeta sind viele der im edlen Barockstil gearbeiteten Vorhänge gefertigt.

Bei der Stoffauswahl sollte auch die "Rückseite" des Vorhangs berücksichtigt werden. Ist diese von außen sichtbar, so kann eine durchgefärbte oder gewebte Qualität dekorativer wirken, als eine einseitig bedruckte Ware. Alternativ kann die Vorhangrückseite auch mit demselben oder einem preiswerteren Stoff unterfüttert werden. Eine reflektierende oder verdunkelnde Abfütterung als Sicht- und Sonnenschutz ist ebenfalls möglich. Für ganz besondere Dekorationen werden die Vorhänge zusätzlich mit Vlies oder eine Wattierung unterlegt. Wenn auch Seidenstoffe bei der Auswahl von Einrichtungsideen besonders verführerisch erscheinen, so ist ihre spezielle Pflege zu beachten. Echte Seide ist nicht lichtecht und verblasst bei Sonneneinstrahlung relativ schnell. Daher muss sie abgefüttert werden.


Jalousien – beliebte Trendsetter bei den Einrichtungsideen für Fenster


Sonnenschutz mit Jalousien

Jalousien gehören zu den preisgünstig Einrichtungsideen, weil Sie auch in Standardmaßen günstig verfügbar sind: Die verschiedenen Einstellwinkel der Lamellen ermöglichen einen optimalen Sicht- und Sonnenschutz. Die Lamellen sind aus Kunststoff, Aluminium bzw. festen Folien oder aus Holz gefertigt und lassen sich meist leicht in der Länge kürzen. Jalousien verbreiten ein besonders behagliches Licht und sind wie auch die Vorhänge besondere Gestaltungselemente in der Einrichtung. Die schweren Holzjalousien erfordern eine sichere Befestigung, sind aber mit ihrer attraktiven Farbgebung und Maserung sehr schöne Fensterdekorationen mit großer Wirkung. Jalousien eignen sich für kleine aber auch große Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Auch im Flur bzw. Hausflur werden diese gerne eingesetzt.


Geschützte Schrägen - alles geht


Dachgeschosswohnung Schlafzimmer

In den Fenstern der Dachschrägen kommen Rollos, Jalousien und Plissees als Einrichtungsideen gleichermaßen häufig zum Einsatz. Verdunkelnde Stoffe oder Ausführungen mit besonderem Wärme- und Sonnenschutz machen die Temperaturen im Dachstudio auch im Sommer erträglich. Gerade Schlafzimmer und Kinderzimmer müssen besonders beschattet werden. Da in Dachräumen die Dachfenster oft die einzige Lichtquelle sind, haben auch dort die Plissees ihren großen Auftritt: Sie schützen mit ihrem Sonnenschutz vor gleißendem Sonnenlicht und lassen mit ihren variablen Einstellmöglichkeiten doch jederzeit noch ausreichend Licht in den Raum.

Badezimmer Ideen – Wellness für Zuhause

Damit das Bad nicht nur eine Nasszelle für die tägliche Reinigung, sondern ein richtiger kleiner Wellnessbereich für das Zuhause ist, reichen oft einige einfache Handgriffe. Selbst kleine Badezimmer oder innen liegende Bäder lassen sich mit etwas Deko, Beleuchtung oder einigen neuen Accessoires in kleine Entspannungsoasen verwandeln. Hier gibt’s Badezimmer Ideen und Tipps zur Badezimmergestaltung.

Trends bei Badewanne, Dusche, Armaturen und Co

Wer sein Badezimmer neu einrichtet, der hat die Wahl zwischen verschiedenen Stilen und Armaturen. Von der klaren Edelstahl-Optik bis zum nostalgischen englischen Wasserhahn sind viele verschiedene Varianten erhältlich. Mit der Auswahl der Armaturen geben Sie Ihrem Bad eine klare Linie in Sachen Design Hier finden Sie die aktuellsten Trends im Überblick.

Freistehende Badewanne

Frei stehende Wanne – eine Idee mit Pfiff
Eine frei stehende Badewanne ist für viele Badezimmerfreunde der Inbegriff von Luxus und Wellness im häuslichen Nassbereich. Dort kann man sich so richtig entspannen und die Seele baumeln lassen. Ob es nun eine nostalgische Löwenfuß-Wanne sein soll oder eine stylische moderne Variante bleibt letztlich dem Geschmack überlassen. In größeren Badezimmern stellt die Installation einer frei stehenden Wanne kein Problem dar. Doch der Traum von der frei stehenden Wanne lässt sich oft auch schon in kleinen Bädern umsetzen: schon ab 7 bis 8 qm. Grundfläche ist dies problemlos möglich.

Bodengleiche Dusche – leicht umzusetzende Badezimmer Ideen…
Fast jeder träumt von einem Wannenbad. In kleinen Bädern muss aber oftmals die Dusche ausreichen. Noch ein Grund, sich diese so schön wie möglich zu gestalten. Ein Trend in Sachen Dusche sind bodengleiche Duschwannen. Dank dieser neuen, nahezu ebenerdigen Duschvariante, die nur durch eine Glaswand vom Rest des Badezimmers abgetrennt ist, lässt sich in kleinen Räumen optisch Platz gewinnen. Eine spezielle Rille erlaubt ein Ablaufen des Wassers. Neben ihrer puristischen Ästhetik sind bodengleiche Duschen auch praktisch: Ein - und Ausstieg in die Duschwanne entfällt, was sie auch für ältere Menschen geeignet macht. Dazu sind solche Duschen leichter zu reinigen. Dazu passen besonders gut frei hängende XXL Kopfbrausen, die einem beim Duschen das Gefühl von Sommerregen geben.

Waschbecken Ideen - neue Formen und Materialien
Längst müssen Waschbecken nicht mehr halbrund sein. Moderne Trends & Ideen für Waschbecken umfassen stabile, eckige Formen, die an nostalgische Werkstattwaschbecken erinnern. Weitere Badezimmer Ideen sind kreisrunde Schalenwaschbecken, die gleichsam auf dem Waschtisch zu stehen scheinen. Auch bei den Materialien hat sich einiges getan: wer's mag, bekommt nach wie vor klassisches Porzellan, aber auch Terrazzo-Stein, Glas und sogar beschichtetes Holz bringen überraschende Effekte ans Waschbecken.

Badezimmer Ideen online planen & gestalten

Wer ein neues Bad plant, findet online nicht nur jede Menge Inspirationen und Ideen für neue Badezimmermöbel und Armaturen, sondern auch ganz praktische Planungshilfen: Ein 3 D Badezimmer-Planer erspart Ihnen den Griff zu Zettel und Stift. Direkt am dreidimensionalen Modell können Sie den Grundriss Ihres Badezimmers inklusive Dachschrägen, Fenstern und Türen sowie Möbeln planen.

Darüber hinaus können Sie Ihre Entwürfe online speichern, um zu einem späteren Zeitpunkt daran weiter zu arbeiten. So erhalten Sie einen anschaulichen ersten Eindruck, wie Ihr Bad später aussehen könnte.

Neuer Glanz für alte Bäder – wie kann man Bäder verschönern, ohne gleich zu renovieren?


Gerade in Mietwohnungen sind ältere Bäder etwas, mit dem man sich als Mieter wohl oder übel arrangieren muss. Oft sind es farbige Kacheln, Badewannen oder Waschbecken, die nicht mehr den Designvorstellungen oder dem aktuellen Geschmack entsprechen. Doch auch in alten Bädern kann man mit einem kleinen Budget so einiges bewegen, um den Wellnessfaktor zu erhöhen:
  • Ein neuer Duschkopf , z.B. eine Regenwald – Brause für das richtige Tropenfeeling.
  • Deko oder Pflanzen: Mit Muscheln oder Grünpflanzen lassen sich Bäder mit ausreichend Licht verschönern.
  • Bunter Toilettendeckel und Duschvorhang: In Einrichtungshäusern und Baumärkten gibt es jede Menge flippige Designs, die auch das 70er Jahre Bad mit neuem Schwung versehen können.
  • Kacheln überstreichen: Wenn eine Kachelbordüre nicht Ihrem Geschmack entspricht, kann man sie mit etwas Fliesenfarbe überstreichen.
  • Saunamatte aus Bambus, um unschöne Bodenbeläge zu überdecken.
  • Farbige, auf die Einrichtung des Badezimmers abgestimmte Badetücher und Gästehandtücher können als fröhliche Accessoires wirken.
  • Neue Lampen im Bad, beispielsweise eine helle, freundliche Lichtleiste anstatt der matten, klassischen Badleuchte sorgen morgens für mehr Energie beim Aufstehen.

Badezimmerspiegel mit TV – Luxus oder Firlefanz?

Es mag etwas futuristisch anmuten, aber inzwischen sind auch Badezimmerspiegel mit integriertem Fernseher als Serienmodell erhältlich. In der Regel ist man ab 400€ dabei. Die angebotenen Modelle sind wasserdicht. Ist der TV ausgeschaltet, sieht man nur einen Spiegel, die TV Funktion ist vor dem flüchtigen Betrachter verborgen.

Bei angeschaltetem TV sieht man je nach Modell- auf einem Teil des Spiegels oder der gesamten Spiegelfläche das TV Bild. Ob die Zeit, die man täglich im Badezimmer verbringt, eine solche Anschaffung rechtfertigt, ist eine sehr persönliche Entscheidung. Technisch möglich ist es jedenfalls. Und es kann schon sehr luxuriös sein, beim Duschen oder Rasieren nebenbei die Nachrichten, Musikvideos oder die Lieblingsserie zu schauen. So hat man Wellness und Unterhaltung in einem – alles ganz einfach zu Hause.

Alte Fliesen wieder auf Vordermann bringen

Alte Fliesen können durch unschöne Farben oder Designs im Bad oft so richtig nerven. Man muss aber nicht gleich alles raus reißen. Eine Reihe von Möglichkeiten zur Überarbeitung von alten Fliesen bringt ganz einfach neuen Glanz ins Bad. In Mietwohnungen sollten Sie vorher allerdings die Erlaubnis des Vermieters einholen, bevor Sie zum Farbeimer greifen.
  • Fliesen mit Lackfarbe überstreichen
  • Überkleben mit Fliesen – Klebefolie
  • Sperrholz-Stellwand mit Fototapete vor die Kachelfläche montieren
  • Fertige Stellwände aus Edelstahl oder Glas vor der Fliesenfläche anbringen

Fußbodenheizung Pro und Contra

Um kalten Kachelboden im Bad angenehmer zu machen, ist eine Fußbodenheizung eine tolle Möglichkeit – nicht zuletzt deshalb war sie schon bei den alten Römern bekannt und beliebt. Bei modernen Fußbodenheizungen hat man die Möglichkeit zwischen elektrischen Modellen und wassergeführten Modellen zu wählen. Die elektrische Variante wird direkt ins Fliesenbett der Badfliesen eingebaut und zeichnet sich durch schnellere Aufheizung aus als die klassische Wasserheizung. Falls Sie mit der Anschaffung ener Fußbodenheizung fürs Bad liebäugeln, finden Sie ein paar Pro’s und Con’s als Entscheidungshilfe:

Pro:
  • Stets warme Füße im Bad
  • hoher Wellnessfaktor
  • Angenehmes Raumklima
Contra:
  • Installation vom Fachmann erforderlich
  • braucht unter Umständen. lange um den Raum aufzuheizen
  • Hohe Installations- – und Anschaffungskosten
  • Unter Umständen  ist ein zusätzlicher Heizkörper erforderlich.

Badezimmer - Ideen für mehr Privatsphäre


Plissee als Sichtschutz im Bad
Ungestört sein ist im Bad besonders wichtig. Sichtschutz in der Duschkabine lässt sich leicht durch Milchglaswände und Duschvorhänge erreichen. Doch sollte man bei der Planung seines neuen Badezimmers auch Sichtschutz an Fenstern und Türen nicht vergessen. Hier finden Sie einige Vorschläge:

Plissees:
  • in Feuchtraumgeeigneten Materialien erhältlich,
  • platzsparend, da direkt im Fensterfalz angebracht,
  • beim Lüften nicht im Weg
Bambus- Rollos:
  • wirken exotisch,
  • bieten Sichtschutz
  • sind allerdings weniger lichtdurchlässig.
Vorhänge / Gardinen:
  • sind im Bad bedingt geeignet, da nicht feuchtigkeitsresistent.
  • Können beim Lüften im Weg sein.
  • Textile Materialien brauchen länger um zu trocknen und erhöhen die Feuchtigkeit im Raum
Sichtschutzfolie / Spiegelfolie
  • werden direkt an die Scheibe geklebt.
  • Lichtdurchlässig
  • bieten Sichtschutz von außen
  • Durchsicht von Innen nach Außen ist möglich

Baddekoration - Accessoires für jede Stimmung?

Accessoires im Bad sollten vor allem eins können: Feuchtigkeit aushalten. Gerade in Bädern bieten sich auch Accessoires mit Funktion an, z.B. Muschelschalen als Seifenbehälter oder edle Glasflaschen, in die man Badezusatz einfüllen kann. Auch Ist das Bad ausreichen hell können auch Pflanzen dort für Wohlfühlatmosphäre sorgen: vor allem Dschungelbewohner wie Orchideen fühlen sich in hellen Bädern dank der erhöhten Luftfeuchtigkeit besonders wohl.

Möbel: Designermöbel oder Wohnideen von IKEA?


Shopping bei Ikea

Nicht zuletzt ist es eine Preisfrage: Investiere ich in zeitloses, aber hochpreisiges Design oder kaufe ich meine Möbel im günstigen schwedischen Einrichtungshaus?

Das Institut Raumdesign hat eine Entscheidungshilfe für Ihren Möbelkauf zusammen gestellt:


Ikea Checkliste:

  • Richte ich gerade meine erste Wohnung ein?
  • Ziehe ich noch öfter in meinem Leben um?
  • Ändert sich meine Lebenssituation im Job oder Privatleben voraussichtlich in nächster Zeit?
  • Verändert sich mein Geschmack und damit mein Wohnstil noch regelmäßig?
  • Habe ich ein kleines Budget?
  • Habe ich kleine Kinder im Haus?

Wer diese Fragen überwiegend mit " ja" beantwortet, ist beim schwedischen Einrichtungshaus gut aufgehoben. Auch Ikea investiert in elegante und modische Einrichtungsideen. Gerade wenn sich die Lebenssituation noch öfter verändert, lassen günstige Möbel eher Spielraum zum " Mitwachsen". Auch wenn die schwedischen Möbel und Einrichtungsideen in einigen Fällen nicht unbedingt für die Ewigkeit gedacht sind, überzeugt hier das Produktdesign und das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis.


Designermöbel-Checkliste

  • Richte ich mir gerade ein Eigenheim (eigenes Haus oder Wohnung) ein?
  • Suche ich nach Einrichtungsideen, die genau zu meinem Stil passen?
  • Ist mein Geschmack bei Möbeln seit Längerem ähnlich geblieben?
  • Lege ich Wert auf hochwertige Verarbeitung und Nachhaltigkeit?
  • Habe ich einen oder mehre Lieblings-Möbeldesigner, deren Arbeiten ich kenne und schätze?
  • Habe ich ein geregeltes Einkommen?

Wer diese Fragen überwiegend mit "ja" beantwortet hat, sollte sich unbesorgt den lang ersehnten Eileen Grey-Tisch oder den Barcelona-Sessel gönnen. Sie kennen sich in Sachen Einrichtung und Design aus und wissen was Sie wollen. Designermöbel sind für Sie eine nachhaltige Investition, an der Sie sich lange erfreuen werden.

Einrichten mit Hilfe eines Innenarchitekten

Was kostet ein Innenarchitekt?

  • Honorare für Innenarchitekten werden nach der Honorarordnung der Architekten und Ingenieure (HOAI) abgerechnet
  • Als Faustregel für Hausbauer gilt: Ein Innenarchitekt für's ganze Haus kostet im Schnitt 10-15% der Bausumme
  • Für kleinere Projekte rechnet der Innenarchitekt stundengenau ab. Ein typischer Innnenarchitekten – Stundensatz liegt bei 75€/h
  • Für eine Ortsbegehung mit Raumplanung, Beratung und Einrichtungsideen vom Profi liegen die Kosten i.d.R. zwischen 200€ und 300€

Lohnt sich ein Innenarchitekt für mich?

Entscheidungshilfe-Fragen:

  • Richte ich mich dauerhaft ein?
  • Stehen größere bauliche Veränderungen (Treppen, Zwischenwände) an?
  • Suche ich Einrichtungsideen vom Profi?
  • Will ich mich in einem Wohn-Stil einrichten, mit dem ich wenig Erfahrung habe?
  • Habe ich klare Vorstellungen, für die mein handwerkliches Können nicht ausreicht?
  • Möchte ich meine Wohnung nach Feng Shui einrichten?

--> Wenn Sie diese Fragen weitgehend mit "Ja" beantwortet haben, kommt ein Innenarchitekt für Sie in Frage.

Sollten Sie nur Hilfe bei der Planung von Küche und Bad benötigen, reicht dagegen oft ein Gang zum Küchen - Fachhändler oder Bad - Installateur. Auch dort erhalten Sie kompetente Beratung.

Einrichten mit Luxus

Ein Hauch von Luxus macht die kleinste Wohnung attraktiver: Es muss ja nicht gleich der vergoldete Wasserhahn oder das eigene Kino im Anbau sein. Mit diesen Einrichtungsideen lässt sich ein wenig Luxus in jede Wohnung bringen:

Wohnzimmer-Luxus

  • Sofa – Kuscheldecke aus Kaschmir anstatt Synthetik
  • Ein kleines Originalbild des Lieblings-Künstlers
  • Ein antikes Erbstück schön platzieren

Schlafzimmer-Luxus:

  • Bettwäsche vom Designer aus Seidensatin
  • Indische Saris als Bettüberwurf oder Betthimmel
  • Raumspray von Laura Ashley
  • Die Lieblings-Schmuckstücke in einem Rahmen sichtbar aufgehängt, anstatt in der Schublade.
 

Deko Ideen - Fensterdeko, Tischdeko und Co. - was ist hier zeitgemäß?

Mit der richtigen Fensterdekoration kann man einen Raum mit wenigen Handgriffen verwandeln. Gardinen, Plissees und Rollos in unterschiedlichen Farben können eine Raum im Nullkommanix von Winter auf Sommer tunen. Daher sollte man die Gardinen auch öfter mal wechseln, um neue Einrichtungsideen umzusetzen. Heute liegen leicht wirkende, strukturierte Fensterdekos wie Plissees und Flächenvorhänge voll im Trend.

Tischdeko

Zu besonderen Anlässen kann man schon mal ein wenig in die Deko-Kiste greifen. Hier gibts ein paar Anregungen für die perfekte Tischdeko.

Frühlingsanfang: Hyazinthen und Osterglocken aus dem Gartencenter in alte Gefäße oder Eierkartons pflanzen. So läuten Sie den Frühling in Sachen Tischdeko originell ein.

Dinner – Party: Originell ist Tischdeko aus dem Garten, mit immergrünen Efeuranken und Blüten der Saison. Das erfreut die Gäste und ist hinterher schnell aufgeräumt.

Weihnachtsdeko 2.0: Anstatt Adventskranz machen sich schimmernde Weihnachtskugeln in einer Obstschale gut als Adventsdekoration für den festlich gedeckten Tisch.  

Kreative Wohnideen für alle Räume

Zum Abschluss ein kleines Feuerwerk an Einrichtungsideen, mit denen man Räume ganz einfach kreativ gestalten kann:

Einrichtungsideen fürs Schlafzimmer

  • Wandtattoos über dem Bett
  • Wechselnde Lichtstimmungen mit Dimmern schaffen
  • Wohntextilien wie Plissees und Vorhänge farblich auf Bettüberwürfe abstimmen

Einrichtungsideen fürs Wohnzimmer

  • saisonale Tischdeko mit Naturmaterialien, Blumen, Tannenzapfen
  • Spiegel gegenüber von Fenstern vergrößern den Raum optisch
  • Sofakissen selber besticken: Grafikprogramme wie Gimp und Photoshop rechnen inzwischen Fotos direkt in Stickmuster um
Einrichtungsideen für die Küche
  • Magnetleiste für Messer und Metall-Gewürzdosen: So ist alles immer griffbereit!
  • Bistro-Schiefertafel als "Einkaufszettel" und Notizboard aufhängen

Einrichtungsideen fürs Bad

  • Regenwald- Duschkopf installieren
  • Transparente Duschvorhänge vergrößern kleine Bäder optisch
  • Für Bäder mit Fenster: Mit Orchideen exotischen Charme ins Bad bringen. Die Pflanzen lieben hohe Luftfeuchtigkeit.

Einrichtungsideen fürs Babyzimmer

  • Kindertapeten mit fröhlichen Motiven wählen, z.B.die Lieblings-Comichelden
  • Mobile selber basteln aus Naturmaterialien
  • Babys erster Handabdruck in Gips farbig gestaltet zur Deko
  • Eine Fotowand mit Babys ersten Erinnerungen füllen.
Viel Spaß beim selber kreativ werden und beim Umsetzen unserer Einrichtungsideen!